Müll sparen,  zu Hause

Ein neues Leben für leere Gläser

Verpackungen aus Plastik sind zwar vom Material her eine echte Umweltkatastrophe aber auch andere Verpackungen wie Pappe oder Glas haben ihre Tücken. So hat Glas zum Beispiel durch die aufwendige Produktion und das hohe Transportgewicht eine echt schlechte Ökobilanz – vor allem, wenn man es nur einmal verwendet.

Die beste Alternative sind deshalb immer Pfandsysteme! Leider gibt es diese bisher längst nicht für alle Gläser. Hier und da musst du also wahrscheinlich doch zu einer Einweg-Verpackung aus Glas greifen (bei uns betrifft das vor allem die veganen Brotaufstriche, Erdnussmus und Apfelmus).

Die Ökobilanz deiner Schraubgläser kannst du aber deutlich verbessern, indem du sie einfach immer weiter benutzt! Damit gibst du ihnen ein längeres Leben und ersparst dir an vielen Stellen, andere Gegenstände neu zu kaufen. Denn Schraubgläser sind absolut multifunktional 🙂

Hier habe ich ein paar Ideen für dich gesammelt, wie du Schraubgläser verschiedener Größen in ganz unterschiedlichen Bereichen des alltäglichen Lebens weiter nutzen kannst:

1. Unverpackt einkaufen

Eigene Behälter mitzubringen ist ja quasi die Grundvoraussetzung, um unverpackt einzukaufen. Und da sind Schraubgläser für einige Lebensmittel einfach die beste Alternative! Vor allem kleinteiligere Lebensmittel wie Gewürze oder Gemahlenes (Kaffee, Polenta, Mehl, …) und für Feuchtes und Flüssiges wie Butter, Öle, Reinigungsmittel oder Nussmus sind Gläser einfach super! Klar, beim Transport sind die etwas schwerer aber mit einem guten Rucksack oder im Fahrradkorb ist das eigentlich auch kein Problem 😉

Ein Unverpackt-Einkauf in Gläsern sieht doch einfach schön aus 🙂

In manchen Unverpackt Läden, wie dem LoLa in Hannover, kannst du auch leere Gläser abgeben, die andere dann wiederum zum einkaufen verwenden können. Hier solltest du natürlich nur sauber ausgespülte und schöne beziehungsweise praktikable Gläser abliefern.

Auch auf den Markt oder in den Teeladen kannst du deine Gläser mitbringen und zum Beispiel Tee, Oliven, oder Frischkäsecremes abfüllen lassen.

2. Selbst gemachte Marmeladen und Aufstriche

Wenn du deine eigene Marmelade oder dein eigenes Apfelmus machst und dafür deine leeren Schraubgläser verwendest, schlägst du mindestens zwei Fliegen mit einer Klappe: du findest Verwendung für die Gläser, die du schon hast und du musst keine Marmeladen in neuen Gläsern kaufen 🙂 Und außerdem schmecken diese Dinge selbstgemacht einfach um Welten besser…

Auch leckere vegane Aufstriche aus Linsen oder Kichererbsen lassen sich einfachst selber machen und du kannst sie direkt in dein leeres Schraubglas abfüllen. Ein paar tolle Rezepte gibt es zum Beispiel hier.

3. Essen to go

Da ich mit der Bahn zur Arbeit pendele, nehme ich mir jeden Morgen mein Müsli mit Obst in einem Schraubglas mit und esse das genüsslich im Zug. Das klappt wunderbar und versüßt mir die Reisezeit 😉

Auch dein Lunch kannst du in einem Schraubglas mitnehmen, da die ja in der Regel auch komplett auslaufsicher sind. Salat, Nudeln, Eintopf… geht alles! Schau dazu auch mal im nächsten Abschnitt nach, da stelle ich dir die advanced Version vor – auf Vorrat einfrieren!

4. Einfrieren

Entgegen vielen Befürchtungen kann man Schraubgläser auch prima zum einfrieren verwenden! Vor allem kleinere Mengen wie Babybrei, Kräuter oder einzelne Portionen von Mahlzeiten lassen sich prima in Gläsern einfrieren.

Frische Kräuter lassen sich toll in Gläsern einfrieren!

Das einzige, was du beachten musst ist, das Glas jeweils nur zu ca. 2/3 zu füllen und den Inhalt am besten erstmal ohne Deckel gefrieren zu lassen. Dann kann er sich in aller Ruhe ausdehnen und du musst nicht befürchten, dass das Glas platzt. Den Deckel kannst du dann hinterher draufschrauben. 

Beim Auftauen solltest du etwas behutsam vorgehen. Am besten nimmst du das Glas einfach aus dem Gefrierschrank und lässt es stehen, bis der Inhalt angetaut ist. Das gefrorene Glas direkt in Wasser zu stellen kann zum Springen führen.

Mein Freund hatte die tolle Idee, sich für sein Mittagessen für die Arbeit in einzelnen Portionen in Gläsern einzufrieren und das dann nach Bedarf wieder aufzutauen. Das funktioniert super und er spart sich Vorbereitungszeit oder Dosenessen.

5. Geschenke verpacken

Kleine Geschenke lassen sich ebenfalls prima in Gläsern verpacken. Seit ich sehr darauf achte, meinen Freunden keinen unnützen Schnickschnack mehr zu schenken, verschenke ich öfter einfach selbstgemachte oder lose eingekaufte Süßigkeiten (zum Beispiel die Energiebällchen). Die sehen in hübsch dekorierten Gläsern ganz bezaubernd aus!

Auch kleine Pflänzchen lassen sich prima in einem Glas verschenken. Müssen dann vom neuen Besitzer allerdings umgetopft werden…

6. Kerzenhalter für den Balkon

Eine tolle Verwendung für leere Gläser ist auch, sie als Kerzen- oder Teelichtglas zu nutzen. Vor allem draußen, wo die meisten normalen Teelichthalter jeden Windhauch mitnehmen, sind die höheren Gläser super. Man kann sie entweder einfach so hinstellen oder mit Maskingtape und Bändern hübsch dekorieren.

Schön finde ich auch, das Schraubgewinde am Glas mit etwas Basteldraht zu umwickeln und das Kerzenglas daran aufzuhängen!

Ein bisschen Deko ans Glas – schon ist es ein prima Kerzenhalter.

7. Angebrochene Lebensmittel lagern

Wenn du doch mal Lebensmittel in einer Verpackung gekauft hast und nicht in einem Stück aufgebraucht hast, kannst du diese in einem Schraubglas zwischenlagern. Das hält frisch und schützt die Aromen. Zum Beispiel kleine Backzutaten wie gehobelte Mandeln oder Raspelschoki. 

Oder du hast zu viel Obst oder Gemüse geschnippelt und möchtest das, was du gerade nicht brauchst, für den nächsten Tag aufheben. Da bietet sich so ein leeres Schraubglas einfach an!

8. Trinkgläser bei Parties

Wenn du ab und an mal eine Party schmeißt aber, wie wir, nicht durchgehend Gläser für 30 Leute in deinem Schrank lagern möchtest, kannst du für diesen Abend auch einfach leere Schraubgläser zu Trinkgläsern umfunktionieren! 

Wir haben das auf unserer letzten größeren Party so gemacht und es kam richtig gut an! Ich glaube, jeder deiner Gäste versteht den Punkt 😉 Außerdem kann es richtig hübsch aussehen – und weil die Gläser ja ganz unterschiedlich sind, findet auch jeder sein Glas immer wieder.

9. Aufbewahrung von Kleinkram

Natürlich kannst du leere Schraubgläser auch einfach nutzen, um Kleinkram aufzubewahren, zu sortieren und sogar dekorativ hinzustellen. Spülutensilien, Buntstifte, Schrauben, etc. werden bei uns in Schraubgläsern verstaut. 

Außerdem liebe ich unser Gewürzregal – es ist eine wilde Sammlung verschiedener Gläser voll mit bunten Gewürzen. Wir haben sogar Gläser unter das Regal gehängt! Einfach den Deckel von unten anschrauben (dabei am besten zwei Schrauben pro Deckel benutzen, sonst dreht der sich).

Gewürzregal mit voller Auslastung.

10. Aufbewahrung von Badutensilien 

Im Badezimmer gibt es ja immer besonders viel kleine Dinge, die irgendwie sortiert aufbewahrt werden möchten. Und im „Zero Waste“ Bad ganz besonders 😉

Ich lagere vor allem meine wiederverwendbaren Abschminkpads, Schminkstifte und DIY-Pflegeprodukte in Gläsern. Du kannst leere Schraubgläser aber auch als Zahnputzbecher verwenden!

Kleiner Hinweis

Laut Utopia können die Dichtungsringe in den Deckeln der Schraubgläser Schadstoffe abgeben. Hier ist es besser, darauf zu achten, dass der Ring blau ist – dieser ist ohne gesundheitsschädliche Weichmacher und PVC. Ich denke, das gilt vor allem dann, wenn du feuchte Speisen wie z.B. dein Müsli oder Lunch in den Gläsern transportierst oder lagerst. Bei trockenen Speisen und allen nicht-Lebensmitteln dürfte das sicher kein Problem sein.

Wo verwendest du schon leere Schraubgläser weiter? Hast du noch mehr Ideen?? Immer her damit – schreib gerne einen Kommentar dazu 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.