• Nachhaltig leben,  Umwelt schützen

    Dem Palmöl auf der Spur

    Bei der Produktion von Palmöl wird aus ökologischer Sicht ja bekanntermaßen so ziemlich alles falsch gemacht: Ursprünglicher Regenwald wird fußballfelderweise abgeholzt (bis heute ca. 27 Millionen Hektar!), bedrohten und einzigartigen Tierarten wird der Lebensraum genommen, indigene Gesellschaften werden vertrieben, Kleinbauern ausgebeutet und extrem klimaschädlich ist es auch noch. Trotzdem wurden in Deutschland schon 2013 rund 1,4 Millionen Tonnen Palmöl verbraucht – Tendenz steigend. Palmöl ist von allen pflanzlichen Fetten das Ertragreichste. Für seinen Anbau wird die im Verhältnis kleinste Anbaufläche benötigt. Das macht es eben sehr ökonomisch und könnte ja theoretisch auch ökologisch ein Vorteil sein. Wenn es nicht so wäre, dass die Ölpalmen nur in einem sehr schmalen Breitengrad…

  • Medien,  Nachhaltig leben

    Fünf Podcasts für eine gute Zukunft

    Podcasts sind einfach ein praktisches Format. Sie sind ein bisschen wie Magazine, nur dass man nicht blättern muss. Weil ich jeden Tag ungefähr eine halbe Stunde mit dem Zug zur Arbeit und wieder zurück fahre, höre ich ständig Podcasts. Natürlich interessieren mich vor allem die Kanäle, die sich mit „nachhaltigen“ Themen beschäftigen. Dabei kann man „nachhaltig“ ja weit fassen: Ideen zur dringend notwendigen gesellschaftlichen Wandlung, praktische Zero-Waste-Tipps im Alltag oder Selbst- und Nächstenliebe. All diese Themen finde ich wichtig auf dem Weg in eine neue, gute Zukunft. Meine fünf liebsten „nachhaltigen“ Podcast-Kanäle dazu möchte ich dir hier vorstellen: 1. Sinneswandel Der Podcast von Marilena Berends soll vor allem dazu anregen,…

  • Müll sparen,  zu Hause

    DIY: Waschmittel aus Kastanien

    Ich liebe es, Dinge zu nutzen, die die Natur uns einfach vor die Nase schmeißt. Und jetzt, im Herbst, schmeißt sie besonders viel! Unter anderem Kastanien, aus denen man ein prima Waschmittel machen kann. Kastanienwaschmittel ist kostenlos und naturgemäß frei von Palmöl, Mikroplastik, Parfüms und Co. – das sind doch eine ganze Menge Gründe, das mal auszuprobieren, oder? In Kastanien sind hohe Konzentrationen von Saponinen enthalten. Diese haben änhliche chemische Eigenschaften wie Seife bzw. Tenside – sie helfen dabei, Verbinungen zwischen zwei Stoffen (z. B. dem Schmutz und der Kleidung) aufzulösen. Die theoretische Grundlage ist also schon mal da… So wird’s gemacht Anleitungen für die Herstellung des Kastanienwaschmittels gibt es…

  • Anfangen und weitermachen,  Vegan leben

    Fünf mal einfach vegan

    Auch wenn ich mittlerweile mit ganzem Herzen vegan lebe, finde ich es nicht in jeder Situation einfach umzusetzen. Oft ist Vorbereitung gefragt, manchmal auch Verzicht. Deswegen halte ich auch gar nichts von einer dogmatischen Haltung zu diesem Thema. Wie zu den meisten Themen eigentlich. Jeder Mensch sollte für sich den Weg finden, der zu ihm passt und ohne Stress umsetzbar ist.  Man muss ja auch bei Weitem kein erklärter Veganer sein, um hier und da vegane Entscheidungen zu treffen. Es gibt einige Bereiche, in denen finde ich persönlich das besonders einfach! Und weil es ja sein kann, dass es dir damit ähnlich geht, stelle ich dir hier fünf davon vor.…

  • Mit Kindern,  Müll sparen

    Zero Waste Baby

    Die meisten Babys in unserer Gesellschaft beginnen ihr junges Leben damit, die Umwelt, in die sie hineingeboren werden, erstmal zu vermüllen. Windeln, Feuchttücher, allerlei Verpackungen – da kommt sehr viel zusammen. Ist das nicht schade? Und dabei werden sie ja nicht mal gefragt. Aber das Gute ist mal wieder: wir als Eltern können unseren Babys helfen, das anders zu machen. Wir können unserem Baby ersparen, von Anfang an so viel Müll zu verursachen. Wir müssen nur den „Standard“ ein bisschen kritisch unter die Lupe nehmen. Es gibt nämlich für Vieles tolle Alternativen! Hier stelle ich dir meine 10 liebsten Tipps vor, mit denen dein Baby von Anfang an „Zero Waste“…

  • Müll sparen,  zu Hause

    DIY: Abschminkpads

    Ich schminke mich in der Regel nicht doll aber was ich fast täglich benutze ist Wimperntusche. Nachdem ich lange Zeit wasserfeste (nicht-vegane) Wimperntusche verwendet habe, bin ich vor einer Weile auf ein veganes und wasserlösliches Produkt umgestiegen.  Und während man wasserfeste Wimperntusche nur mit einer speziellen Abschminklösung von den Augen bekommt, hat die wasserlösliche einen ganz großen (Öko-)Vorteil: man braucht zum abschminken nur Wasser. Und Abschminkpads. Abschminkpads aus Watte sind so ein typisches Badezimmer-Wegwerfprodukt. Ich glaube, die sind  in vielen Badezimmern fast so selbstverständlich, wie Klopapier. Dabei sind sie so einfach durch wiederverwendbare – und damit ressourcenschonendere – Pads zu ersetzen! Mit dem einfachsten DIY der Welt: Anleitung für DIY-Abschminkpads…

  • Fair sein,  Nachhaltig leben

    Der wahre Preis

    Welchen Preis haben die Dinge, die wir in unserem Leben kaufen, verwenden und dann wegwerfen wirklich? Diese Frage stelle ich mir grade und sie kommt mir ziemlich wichtig vor. Ich bin Naturwissenschaftlerin und habe von Ökonomie wenig Ahnung. Deshalb kann ich es nur so ausdrücken: Ich denke, alle Dinge haben einen scheinbaren Preis und einen wahren Preis. Der scheinbare Preis ist der, den wir an der Kasse bezahlen. Ein T-Shirt für 4,99 Euro, ein Kilo Bananen für 1,50 Euro oder eine Packung Wurst für 0,99 Euro. Der Preis wird gezahlt Der wahre Preis ist oft ein anderer. Er wird an ganz anderer Stelle gezahlt: weit bevor wir das Produkt in…

  • Fair sein,  Nachhaltig leben

    Fashion – fair und freundlich

    Ich gebe es gleich zu, ich bin eigentlich gar kein Modeexperte. Klaro möchte ich gut aussehen und lasse mich auf der Straße, am Strand und von meinen Freunden inspirieren. Mode ist ja auch Ausdruck, Zeitgeist und zum Glück Freiheit. Ich habe meinen Stil also nun irgendwo zwischen sportlich und entspannt gefunden und das passt für mich. Aber Kleidung und Mode haben auch einen riesigen Einfluss auf die Umwelt und das Leben der Menschen, die hinter all dem sehen. Das läuft nicht immer so schön ab. Deshalb gibt es hier einen kleinen Überblick darüber, was da überhaupt los ist und wie du deinen Kleiderschrank ein wenig freundlicher machen kannst. Das unfaire…

  • Müll sparen,  zu Hause

    Die Haare schön mit Roggenmehl

    Ja, du hast richtig gelesen. Seit einigen Monaten wasche ich mir meine Haare nicht mehr mit Shampoo, sondern – mit Roggenmehl! Und das funktioniert so großartig gut, dass ich es hier mit dir teilen muss. Als ich zum ersten Mal davon gehört habe, dass man sich angeblich mit Roggenmehl die Haare waschen können soll, fand ich das viel zu verrückt, um das selber auszuprobieren. Wie soll denn das gehen, dachte ich. Total unpraktikabel und außerdem halt einfach verrückt. Überzeugt hat mich dann unter anderem dieses großartige Video. Nachdem ich schon lange festes Shampoo verwendet habe, das ich dir hier auch schon vorgestellt habe, hat es mich dann aber vor einer…

  • Müll sparen,  Unterwegs

    Die Sonnencreme und das Meer

    Sommer, Sonne, Strand und Meer 😊 Urlaub am Meer gehört im Sommer für viele einfach dazu. Geht mir auch so. Surfen, baden, schnorcheln – was man in dem salzigen Wasser nicht alles machen kann! Und meistens gehört eine ordentliche Portion wasserfeste Sonnencreme dazu. Für mich mit Sommersprossen und Hauttyp 1 (höchstens) ist regelmäßig eincremen jedenfalls Pflicht, wenn ich in der Sonne bin. Im und auf dem Wasser sowieso. Für unseren Kleinen und seine zarte, weiße Babyhaut ist Sonnencreme ebenfalls ein wichtiger Teil der umfassenden Schutzausrüstung 😉 Was Sonnencreme im Meer anstellt Aber wusstest du, dass die meisten Sonnencremes schädlich für die Organismen sind, die im Meer leben? Damit sie dich…