• Müll sparen,  zu Hause

    DIY: Waschmittel aus Kastanien

    Ich liebe es, Dinge zu nutzen, die die Natur uns einfach vor die Nase schmeißt. Und jetzt, im Herbst, schmeißt sie besonders viel! Unter anderem Kastanien, aus denen man ein prima Waschmittel machen kann. Kastanienwaschmittel ist kostenlos und naturgemäß frei von Palmöl, Mikroplastik, Parfüms und Co. – das sind doch eine ganze Menge Gründe, das mal auszuprobieren, oder? In Kastanien sind hohe Konzentrationen von Saponinen enthalten. Diese haben änhliche chemische Eigenschaften wie Seife bzw. Tenside – sie helfen dabei, Verbinungen zwischen zwei Stoffen (z. B. dem Schmutz und der Kleidung) aufzulösen. Die theoretische Grundlage ist also schon mal da… So wird’s gemacht Anleitungen für die Herstellung des Kastanienwaschmittels gibt es…

  • Mit Kindern,  Müll sparen

    Zero Waste Baby

    Die meisten Babys in unserer Gesellschaft beginnen ihr junges Leben damit, die Umwelt, in die sie hineingeboren werden, erstmal zu vermüllen. Windeln, Feuchttücher, allerlei Verpackungen – da kommt sehr viel zusammen. Ist das nicht schade? Und dabei werden sie ja nicht mal gefragt. Aber das Gute ist mal wieder: wir als Eltern können unseren Babys helfen, das anders zu machen. Wir können unserem Baby ersparen, von Anfang an so viel Müll zu verursachen. Wir müssen nur den „Standard“ ein bisschen kritisch unter die Lupe nehmen. Es gibt nämlich für Vieles tolle Alternativen! Hier stelle ich dir meine 10 liebsten Tipps vor, mit denen dein Baby von Anfang an „Zero Waste“…

  • Müll sparen,  zu Hause

    DIY: Abschminkpads

    Ich schminke mich in der Regel nicht doll aber was ich fast täglich benutze ist Wimperntusche. Nachdem ich lange Zeit wasserfeste (nicht-vegane) Wimperntusche verwendet habe, bin ich vor einer Weile auf ein veganes und wasserlösliches Produkt umgestiegen.  Und während man wasserfeste Wimperntusche nur mit einer speziellen Abschminklösung von den Augen bekommt, hat die wasserlösliche einen ganz großen (Öko-)Vorteil: man braucht zum abschminken nur Wasser. Und Abschminkpads. Abschminkpads aus Watte sind so ein typisches Badezimmer-Wegwerfprodukt. Ich glaube, die sind  in vielen Badezimmern fast so selbstverständlich, wie Klopapier. Dabei sind sie so einfach durch wiederverwendbare – und damit ressourcenschonendere – Pads zu ersetzen! Mit dem einfachsten DIY der Welt: Anleitung für DIY-Abschminkpads…

  • Müll sparen,  zu Hause

    Die Haare schön mit Roggenmehl

    Ja, du hast richtig gelesen. Seit einigen Monaten wasche ich mir meine Haare nicht mehr mit Shampoo, sondern – mit Roggenmehl! Und das funktioniert so großartig gut, dass ich es hier mit dir teilen muss. Als ich zum ersten Mal davon gehört habe, dass man sich angeblich mit Roggenmehl die Haare waschen können soll, fand ich das viel zu verrückt, um das selber auszuprobieren. Wie soll denn das gehen, dachte ich. Total unpraktikabel und außerdem halt einfach verrückt. Überzeugt hat mich dann unter anderem dieses großartige Video. Nachdem ich schon lange festes Shampoo verwendet habe, das ich dir hier auch schon vorgestellt habe, hat es mich dann aber vor einer…

  • Müll sparen,  Unterwegs

    Die Sonnencreme und das Meer

    Sommer, Sonne, Strand und Meer 😊 Urlaub am Meer gehört im Sommer für viele einfach dazu. Geht mir auch so. Surfen, baden, schnorcheln – was man in dem salzigen Wasser nicht alles machen kann! Und meistens gehört eine ordentliche Portion wasserfeste Sonnencreme dazu. Für mich mit Sommersprossen und Hauttyp 1 (höchstens) ist regelmäßig eincremen jedenfalls Pflicht, wenn ich in der Sonne bin. Im und auf dem Wasser sowieso. Für unseren Kleinen und seine zarte, weiße Babyhaut ist Sonnencreme ebenfalls ein wichtiger Teil der umfassenden Schutzausrüstung 😉 Was Sonnencreme im Meer anstellt Aber wusstest du, dass die meisten Sonnencremes schädlich für die Organismen sind, die im Meer leben? Damit sie dich…

  • Müll sparen,  Unterwegs

    Reise-Trick: Hamamtuch

    Egal, wie du gerne reist – per Anhalter, Fahrrad, Zug oder Bulli – am Gepäck musst du meistens sparen 😉 Was du dann gar nicht gebrauchen kannst, sind dicke Strandtücher. Die nehmen ja schnell mal den halben Koffer ein. Bisher haben viele (auch wir) dann zu den dünnen und super praktischen Mikrofaser-Badetüchern aus dem Outdoor-Shop gegriffen. Die lassen sich winzig klein falten, sind weich und trocknen schnell. Aber leider bestehen sie auch komplett aus Plastik! Mittlerweile wissen wir, dass solche Mikrofasertextilien bei jedem Waschgang hunderttausende Partikel Mikroplastik in das Wasser abgeben. Damit verschmutzt du also am Ende vielleicht sogar die schöne Landschaft, die du auf deiner Reise so genießt…? Baumwolle…

  • Müll sparen,  zu Hause

    Ein neues Leben für leere Gläser

    Verpackungen aus Plastik sind zwar vom Material her eine echte Umweltkatastrophe aber auch andere Verpackungen wie Pappe oder Glas haben ihre Tücken. So hat Glas zum Beispiel durch die aufwendige Produktion und das hohe Transportgewicht eine echt schlechte Ökobilanz – vor allem, wenn man es nur einmal verwendet. Die beste Alternative sind deshalb immer Pfandsysteme! Leider gibt es diese bisher längst nicht für alle Gläser. Hier und da musst du also wahrscheinlich doch zu einer Einweg-Verpackung aus Glas greifen (bei uns betrifft das vor allem die veganen Brotaufstriche, Erdnussmus und Apfelmus). Die Ökobilanz deiner Schraubgläser kannst du aber deutlich verbessern, indem du sie einfach immer weiter benutzt! Damit gibst du…

  • Müll sparen,  zu Hause

    DIY: Ein zauberhaftes Putzmittel

    Putzmittel, vor allem für Küche und Bad, sind oft oft aus verschiedenen Gründen umweltschädlich. Sie kommen in Plastikflaschen, enthalten ungesunde Chemikalien und häufig sogar Palmöl. Ökologisch schonendere und damit nachhaltigere Varianten sind meistens vergleichsweise teuer und in Plastik kommen sie trotzdem noch. Da ist doch selber machen eine echte Alternative 😉 Ich habe deshalb ein bisschen recherchiert und mir aus verschiedenen Rezepten mein „perfektes“ Zauberputzmittel gebastelt. Das ist super schnell zusammengemixt und funktioniert ganz hervorragend! Zutaten Die Zutaten für das Putzmittel kannst du allesamt unverpackt kaufen, sofern du Zugang zu einem Unverpacktladen hast. Falls nicht macht das aber auch nichts. Da du immer nur geringe Mengen der einzelnen Zutaten benötigst,…

  • Müll sparen,  zu Hause

    Ostern ganz grün

    Nicht mehr lange, dann ist Ostern! Und aus diesem mal wieder sehr kurzfristigen Anlass möchte ich dir ein paar schnelle Nachhaltigkeits-Ideen für dein Fest mitgeben. Wie auch an Weihnachten hat fast jede Familie ihre eigenen Oster-Traditionen. Aber vielleicht kann ich dich an der einen oder anderen Stelle inspirieren, ein wenig Plastik zu sparen und hier und da auf unverpackte, vegane Leckereien für dich und deine Familie zurückzugreifen… Osternest aus Naturmaterialien Falls du die Eier für deine Liebsten nicht nur wild draußen (oder drinnen) verstecken möchtest, sondern ihnen auch ein Osternest bestücken möchtest, dann kannst du für das Nest einfach auf natürliche Materialien und bereits Vorhandenes zurückgreifen.  Als „Basis“ kannst du…

  • Müll sparen,  Unterwegs

    Schütze was du liebst – auf deiner Bullireise

    Es wird Frühling 🙂 Bald ist es Zeit, den Bulli auszupacken und loszufahren! Urlaub im Bulli ist für uns und viele unserer Freunde die schönste Art zu reisen – und definitiv eine Alternative zu langen Flugreisen.  Die Freiheit, einfach losfahren zu können, ist einfach wunderbar. Egal, ob am Wochenende oder für eine lange Reise. Du entdeckst traumhafte Orte, kochst deinen Kaffee direkt am Strand oder im Klettergebiet. Und deine Ausrüstung – Surfboard, Kletterequipment, Mountainbike – hat auch immer ihren Platz. Mittlerweile ist das #vanlife eine richtige Bewegung geworden – immer mehr Menschen entdecken diese Art zu reisen für sich. Unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit gibt es sicher bessere Arten zu…